Werbeartikel und Werbemittel von absatzplus
Search Site
Feinsuche
Sie sind nicht angemeldet.
Anmelden
Kostenlose Hotline
0800 - 500 11 12

absatzplus - Ihre Agentur für Werbeartikel

Vorteile von Werbeartikeln Vorteile von Werbeartikeln Vorteile von Werbeartikeln Vorteile von Werbeartikeln Vorteile von Werbeartikeln Vorteile von Werbeartikeln Vorteile von Werbeartikeln Vorteile von Werbeartikeln Vorteile von Werbeartikeln Vorteile von Werbeartikeln Vorteile von Werbeartikeln Vorteile von Werbeartikeln

Was sind Werbeartikel?

Werbeartikel sind Werbemittel im Sinne von Werbeträgern, die Unternehmen zielgerichtet an Kunden und Interessenten verteilen oder verschenken, um für die eigene Marke zu werben. In der Regel sind Werbeartikel mit einem Logo bedruckt oder auf eine andere Art und Weise durch eine Werbebotschaft individualisiert, damit der Nutzer direkt erkennen kann woher der Werbeartikel stammt und von wem er ihn erhält.

Werbeartikel werden durch die dauerhafte Werbeanbringung in Form eines Firmenlogos, Slogans oder eines sonstigen Werbeaufdruckes zu Werbeträgern, die mehrere menschliche Sinne gleichzeitig ansprechen. Der Begriff „Werbemittel“ als Synonym von „Werbeartikel“ führt häufig zu Verwirrung, weshalb wir ihn hier klar abgrenzen. Werbemittel sind die objektivierte Form der Werbebotschaft. Wilhelm Hill definiert Werbemittel als „die reale sinnlich wahrnehmbare Erscheinungsform der Werbebotschaft“. Der Werbeträger übermittelt die Werbebotschaft an die Zielperson. Die wichtigsten und bekanntesten Werbemittel sind:

  • Anzeigen wie Inserate in Zeitungen und Magazinen
  • Werbespots in TV und Radio
  • Prospekte und Werbeflyer als Beilage
  • Produktproben und Werbeartikel

Werbeartikel zeichnen sich durch eine Vielzahl von Vorteilen gegenüber herkömmlichen Werbeformen und Formaten aus. Besonders die haptischen Eigenschaften und der echte Nutzen - wenn es sich um Gegenstände des täglichen Gebrauchs handelt – sind ein echter Vorteil dieser speziellen Form der Werbung.

Vom Streuartikel bis zum Premium-Werbeartikel

Werbeartikel gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, in verschiedenen Preiskategorien und selbstverständlich für sehr unterschiedliche Einsatzgebiete. Neben klassischen Streuartikeln wie Feuerzeugen und Kugelschreibern, sind bei absatzplus mehr als 100.000 Artikel online erhältlich. Günstige Streuartikel zeichnen sich neben einem sehr günstigen Preis auch dadurch aus, dass Sie auf Messen und Großveranstaltungen positive Aufmerksamkeit eines breiten Publikum beziehungsweise einer große Zielgruppe erhalten und dadurch die Marke positiv beeinflussen. Hochwertige Werbeartikel sind ideal zur Kundenbindung geeignet. Sie setzen voraus, dass der Empfänger den Wert des Werbeartikels auch zu schätzen weiß.

Werbeartikel

Warum sollten Unternehmen Werbeartikel einsetzen?

Werbeartikel sind seit über 50 Jahren fester Bestandteil im Marketingmix erfolgreicher Unternehmen. Die haptischen Werbeträger sind überaus beliebt, wie aktuelle Studien zeigen. Nicht nur bei den Unternehmen die sie zielgerichtet einsetzen, sondern genauso bei den Empfängern der Werbeträger. Laut aktuellen Umfragen nutzen in Deutschland fast zwei Mio. Unternehmen Werbeartikel bei Kunden und Interessenten. Werbeartikel, die regelmäßig genutzt werden und im Alltag ihren festen Platz haben, zeichnen sich durch Ihren sehr langfristigen Werbeeffekt und Werbenutzen aus. Das Unternehmesimage wird positiv beeinflusst und der Bekanntheitsgrad steigt stetig – jedes Mal wenn der Werbeartikel zum Einsatz kommt. Durch den realen Nutzen und die Aufmerksamkeit die der Beschenkte hat, sowie das aktive haptische Begreifen, machen Werbeartikel zum unangefochtenen Star der Werbebranche. Werbeartikel haben daher das größte Potential mit passenden Produkten exakt den Wiedererkennungswert des Unternehmens zu präsentieren. Laut Umfrage der DIMA Marktforschung im Auftrag des GWW von 2014, setzen Unternehmen Werbeartikel ein, weil…

  • …der Kunde den Werbeartikel immer wieder benutzt und der Werbeeffekt nachhaltig ist.
  • …der Bekanntheitsgrad des Unternehmens steigt.
  • …Werbeartikel ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis haben.
  • …die gute Qualität des Werbeartikels sich auf die Leistungen und Produkte der Unternehmen übertragt.

Es gibt viele gute Gründe Werbeartikel im Marketing-Mix einzusetzen.

Zum Unternehmen passende Werbeartikel

Aufgrund der Vielzahl an möglichen Produkten, ist es wichtig, dass sich Unternehmen darüber im Klaren sind, welches konkrete Ziel mit dem Einsatz von Werbeartikeln verfolgt wird. Legen Sie im Vorfeld fest, mit welchem Werbeartikel Sie welche Person oder Personenkreis Sie ansprechen möchten, welche Werbeartikel Sie einsetzen und ob der Beschenkte einen nachhaltigen Nutzen hat. Damit der positive Eindruck lange hält ist es sinnvoll, dass der Werbeartikel optimal auf die jeweilige Branche abgestimmt ist. Klassische Beispiele sind bedruckte Zettelboxen, bedruckte Kugelschreiber, gravierte USB-Sticks oder Werbetassen. Wichtig ist auch, dass die Funktion des Werbeartikels zum Unternehmen passt. So macht es sehr viel Sinn, wenn der Bauunternehmer dem Architekten im Gespräch einen bedruckten Zollstock überreicht oder der Rechtsanwalt dem Mandanten einen hochwertigen in Leder eingebundenen Notizblock mit bedruckten Füllfederhalter übergibt.

Wenn eine saisonale Kampagne geplant ist, dann ist es sinnvoll zu prüfen, ob sich der Werbeartikel zu diesem Zeitpunkt lohnt. Die Sonnenbrille, die das Reisebüro – auch gerne schon im Winter – an Ihre Kunden verschenkt, der Eiskratzer im Herbst den die Kfz-Werkstatt der Rechnung beilegt oder das Samentütchen, dass der Bestellung im Januar beiliegt damit der Frühling schon bald kommen kann. Beachten Sie stets welche Intention Sie mit dem Einsatz von Werbeartikeln erreichen wollen. Falsch eingesetzt haben sogar hochwertige Designartikel das Potential, dass Sie ihre Wirkung und ihren Nutzen verfehlen.

Welche Werbeartikel sind sinnvoll?

Werbeartikel als Teil einer Marketingkampagne sind sehr effektiv, da sie als haptische Werbung begreif- und anfassbar sind und in den Alltag der Beschenkten integriert werden. Als Beispiele nennen wir hier USB-Sticks und Powerbanks oder Werbetassen, Feuerzeuge und Regenschirme.

Promotion-Artikel, Give aways und besondere Werbeartikel sind für die Kundenbindung und Neukundengewinnung wichtiger Bestandteil in der heutigen Zeit. Angebotene Dienstleistungen und Waren ähneln sich immer mehr, Ihr Vertrieb muss aus der Masse herausstechen und bestenfalls einen bleibenden positiven Eindruck hinterlassen.

Die Darstellung Ihres Unternehmens lässt sich mit Hilfe von Werbeartikeln positiv steuern und die Werbebotschaft bekräftigen und unterstützen. Sind Sie ein junges und dynamisches Unternehmen, ein seriöser Anbieter im IT Sektor oder bieten eine spezielle, erklärungsbedürftige Dienstleistung an? Für alle Bereiche bietet Ihnen absatzplus genau den Werbeartikel an, der Sie und Ihr Team bei allen Marketingaktivitäten unterstützt. Achten Sie darauf, dass der Nutzwert für den Beschenkten optimal ist und dass der Werbeartikel hochwertig ist – schließlich fällt das Nutzererlebnis direkt auf Sie zurück.

Nicht zuletzt ist die Planung, wo Ihre Werbeartikel zum Einsatz kommen und wer Ihre Werbebotschaft zu welchem Zeitpunkt sieht von großer Bedeutung. Eine bedruckte USB-Powerbank hat einen wesentlich engeren Radius, als die bedruckte Strandtasche. Die Standtasche mit Werbeslogan und Claim sehen sogar potentielle Kunden am Stand im Urlaubsland. Für welches Konzept Sie sich auch entscheiden, Ihre Werbeartikel werden immer dann erfolgreich sein, wenn die Werbeartikel einen Bezug zu Ihrer Marke, zum beworbenen Produkt oder Ihrer Zielgruppe aufweisen.

Ihre Werbeartikel haben im besten Fall wesentlich höhere Kontaktzeiten als Fernseh- oder Radiowerbung. Im Durchschnitt erreichen Werbeartikel rund 85% der Gesamtbevölkerung in Deutschland laut Studien des GWW (Werbewirkung von Werbeartikeln 2016).

Eine kurze Übersicht für den sinnvollen Einsatz Ihrer Werbeartikel haben wir hier zusammengefasst:

  • Der Werbeartikel soll einen optimalen Nutzwert und einfaches Handling haben.
  • Die Funktionalität muss gegeben sein.
  • Der Werbeaufdruck muss Ihrer Corporate Identity entsprechen und prominent platziert sein.
  • Der Werbeartikel soll einen Bezug zum Unternehmen oder der Marketingkampagne haben.

In erster Linie ist die Qualität der Produkte für den Erfolg verantwortlich, denn je länger und intensiver der Nutzer sie verwendet, desto größer ist die Werbewirkung.

Was passiert beim Einsatz von minderwertigen Werbeartikeln?

Versetzen Sie sich einfach in die Lage Ihres Kunden, dem Sie einen Kugelschreiber überreichen, der auf Anhieb nicht schreiben möchte. Frust ist vorprogrammiert und das Image Ihres Unternehmes wird negativ belastet, schließlich hat der Empfänger Ihres Werbeartikels ein Interesse daran, dass der Werbeartikel einen praktischen Nutzen hat, also funktioniert, optisch ansprechend ist, von guter Qualität ist und im besten Fall einen echten Mehrwert bietet. Entsteht nach kurzer Nutzungsdauer des Werbeartikels ein Fehler, so wird der Nutzer diese nicht auf den Hersteller zurückführen, sondern auf Sie als denjenigen der es überreicht hat. Minderwertige Werbeartikel haben also durchaus das Potential imageschädigend zu sein.

Wie setzen Sie sinnvolle Werbeartikel vorteilhaft ein?

Ob Sie sich aufgrund der Vielzahl der Besucher, beispielsweise auf einer großen Messe, für günstige Streuartikel entscheiden, oder für qualitativ hochwertige Werbeartikel entscheiden, richtig eingesetzt sind Werbeartikel immer dann, wenn Sie die Interessen des Beschenkten kennen und berücksichtigen. Wenn Sie ein neutrales Produkt wählen ist gewährleistet, dass Sie eine breite Masse ansprechen. Achten Sie darauf, dass sie auch beim Einsatz von günstigen Streuartikeln qualitativ hochwertige und sehr gute Nutzbarkeit vereinen. Mit einem minderwertigen Streuartikel lässt sich auf keinen Fall ein positiver Effekt oder ein bleibender positiver Eindruck beim Kunden erzielen. Dem Einsatz von sinnvollen Werbeartikeln geht immer die professionelle Planung eines Marketingkonzepts voraus, in dem die Auswahl eines geeigneten Werbeartikels, sowie die Überlegung wo und wann dieser zum Einsatz kommt, festlegt und definiert ist. So stellen Sie sicher, dass ein Werbeartikel genau Ihre Ziele unterstützt und seiner Bestimmung als konkreter Mehrwert durch die Integration in den Alltag auch gerecht wird.

Wo werden Werbeartikel gekauft?

Auf der Suche nach geeigneten und sinnvollen Werbeartikeln ist es nicht leicht, den richtigen Partner auszuwählen. absatzplus verspricht Ihnen als Kunden das optimale Ergebnis hinsichtlich Qualität, Preis und Lieferzeit zu garantieren.

In unserem auf die Veredelung von Werbeartikeln spezialisierten Onlineshop wählen Sie aus über 100.000 Artikeln Ihre Favoriten. Neben zahlreichen nützlichen Funktionen, wie dem Kalkulator, der Vergleichs- und Merkliste oder der Produktanfrage, stehen Ihnen unter der kostenfreien Hotline 0800 5 00 11 12 unsere erfahrenen Werbeartikel Spezialisten zur Verfügung.

Welchen Kosten-Nutzen Effekt haben Werbeartikel?

Werbeartikel werden vom Anwender über einen langen Zeitraum genutzt, stehen dann im Mittelpunkt und werden von anderen Menschen wahrgenommen. Zählt man die einzelnen Werbekontakte, so kann man aus Werbe- und Marketingsicht ein sehr günstiges Verhältnis von Kosten und Nutzen festhalten.

Darüber hinaus sind Werbeartikel auch nahezu universell einsetzbar. Im direkten Kundengespräch, als Zusendung per Post oder als Giveaway auf Messen und Veranstaltungen. Für den zielgerichteten Einkauf ihrer Werbeartikel, haben wir für Sie diese Übersicht erstellt:

  • Ziel der Aktion
  • Zielgruppen und Umfang der Zielgruppen
  • Messbarkeit des Ergebnisses
  • In welchem Marketingmix oder Kontext wird der Werbeartikel ausgegeben?
  • Wie groß ist die Investition?
  • Wie und wann erfolgt die Übergabe an den Empfänger?
  • Von wem wird er verteilt?

Auch im Vergleich zu anderen Werbemaßnahmen landen Werbeartikel auf den ersten Plätzen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ausgesprochen gut, zumal wir mit Werbeartikeln Lösungen für unterschiedlich große Budgets haben.

Wie setze ich saisonale Werbeartikel ein?

Neben klassischen Werbeartikeln, wie Kugelschreibern, Feuerzeugen oder anderen ganzjährig einsetzbaren Produkten, bieten wir Ihnen Werbeartikel an, die perfekt auf aktuelle Geschehen oder saisonale Ereignisse zugeschnitten sind. Sie haben mit absatzplus beispielsweise die Möglichkeit, die Fußball-WM für Ihre Marketingaktionen zu nutzen oder Ihre Kunden mit einem kleinen Gruß in Form von Samentütchen zu Beginn des Frühjahrs an Sie zu erinnern. Kurz vor der Ferien- und Reisesaison bieten sich Sonnenbrillen und Strandspiele an, im Winter individualisierte Gadgets für das Auto wie Eiskratzer und zur Eröffnung der Sommersaison alles rund um das Grillen.

Was sind grüne Werbeartikel?

Jede Marketingmaßnahme erfordert Produkte, die die Botschaft und das Ziel transportieren und beim Empfänger die gewünschte Reaktion auslösen. Hier haben sich grüne Werbeartikel in den letzten drei Jahren als hervorragende Werbebotschafter hervorgetan. Durch die Medien werden die Verbraucher zunehmend für wichtige Zukunftsthemen wie den Umwelt- und Meeresschutz sensibilisiert und wecken wie kaum ein anderes Thema den Schutzinstinkt in den Menschen. Fast jeder Bundesbürger weiß aufgrund der deutlichen Berichterstattungen in den Leitmedien, wie wichtig der Umweltschutz aktuell ist. Grüne Werbeartikel sind eine zeitgemäße Möglichkeit, um das Umweltbewusstsein Ihrer Marke zu unterstreichen und in Ihr Firmenimage zu integrieren.

Wenn Sie bei dem Begriff „grüne Werbeartikel“ zu allererst an Samentütchen und kleine Gewächshäuser denken, dann werden Sie erstaunt sein, welche Produktvielfalt bei absatzplus in diesem Bereich zu entdecken ist - die allesamt biologisch abbaubar sind! Da gibt es zum Beispiel Bleistifte und Kugelschreiber aus Recyclingmaterial, Gummibärchen in biologisch abbaubaren Tütchen, Bio Pappbecher und viele weitere interessante Produkte. Hier finden Sie online eine große Auswahl an „grünen Werbeartikeln“.

Wer braucht Werbeartikel?

Viele Marketing- und Vertriebsabteilungen sind mit der Aufgabe, wie sie bei potentiellen Kunden Aufmerksamkeit erregen und dauerhaft im Gedächtnis bleiben können beschäftigt. Wie schaffen Sie es, eine Kundenbindung aufzubauen und Ihren Kunden dazu zu bringen, dass er Sie – vielleicht auch nur im Unterbewusstsein – ständig wahrnimmt? Werbeartikel werden nicht als Werbung, sondern als Wertschätzung der eigenen Person wahrgenommen, weshalb sie das Belohnungszentrum im Gehirn ansprechen. Die damit in Verbindung gebrachten positiven Gefühle übertragen sich direkt von Ihren Werbeartikeln auf Ihr Unternehmen. Nutzen Sie die Vorteile der haptischen Werbemittel zur Markenbindung, Verkaufsförderung oder als begreifbares Dankeschön für Ihre Kunden.

Werbeartikel bieten Ihnen die Möglichkeit, bei Kunden und Interessenten positiv im Gedächtnis zu bleiben und über einen langen Zeitraum viele Werbekontakte zu generieren.

Wie bekomme ich Werbeartikel

In Deutschland gibt es ca. 4.000 Werbeartikelhändler. Bei der Auswahl des passenden Lieferanten haben Sie also die Qual der Wahl. Es sind Dinge wie Compliance, Nachhaltigkeit und Qualität die nachweislich die wichtigsten Faktoren sind um den richtigen Partner an seiner Seite zu haben. Auch die Preisstruktur ist aufgrund geschrumpfter Budgets ein wichtiger Faktor, der bestimmt welche Werbeartikel eingekauft werden (können). So lohnen sich bestimmte Werbeartikel auch per Direktimport aus Asien oder Fernost zu ordern die schon dort veredelt werden und direkt geliefert werden. Hier bietet Ihnen absatzplus e.K. einen umfassenden Service mit unseren speziell geschulten Mitarbeitern. Wir sorgen für den reibungslosen und kostengünstigen Import Ihrer Waren und regeln für Sie die zollrechtlichen Abläufe.

Was kosten Werbeartikel?

Werbeartikel kann man preislich in vier verschiedene Kategorien unterteilen:

Günstige Streuartikel:

- von ca. 0,07 EUR bis 1,50 EUR sind sie ideal geeignet um auf Messen, Großveranstaltungen und Sportevents ein breit gefächertes Publikum anzusprechen.

Premium Streuartikel und Give aways:

- von ca. 1,50 EUR bis über 5,00 EUR passen perfekt, wenn das Branding einer Marke erhöht werden soll, als Add-On bei einem Kauf oder für Mailings.

Mittleres Segment:

- ca. 5,00 EUR bis 35,00 EUR – diese Preisgrenze für hochwertige Präsentwerbeartikel ist überwiegend aus dem Steuerrecht abzuleiten. Artikel aus dieser Preiskategorie werden hauptsächlich im Bereich der Kundenbindung eingesetzt.

Hochwertige Werbeartikel:

- Werbeartikel über 35,- EUR sind überwiegend bei besonderen Gelegenheiten wie wichtigen Geschäftsabschlüssen, nicht selten auf Geschäftsführerebene eingesetzt. Oftmals werden Präsentsets, hochwertige Textilien, Armbanduhren und hochwertige Elektronikartikel eingesetzt.

Top 10 der Werbeartikel

Auch die klassischen Werbeartikel müssen strategisch und zielgruppenrelevant eingesetzt werden um Ihre volle Wirkung zu entfalten. Die Promotion eines neues Produkts, Steigerung der Markenbekanntheit oder als Add-On zu einem sehr beliebten Produkt kann zusammen mit der einheitlichen Gestaltung im corporate identity sicherstellen, dass es zur gewünschten Reaktion und Zielerreichung kommt. Neben den klassischen Streuartikeln wie Kugelschreibern, Lanyards und Feuerzeugen finden Sie auch Tassen, Schirme und Süßes in dieser Kategorie. In den einzelnen Kategorien finden Sie neben einer großen Auswahl auch weitere Ideen. So sind neben den Werbe T-Shirts auch hochwertige Textilien zu finden, neben USB-Sticks beispielsweise Bluetooth Lautsprecher. Bedruckt oder graviert haben wir ein breit gefächertes und für jedes Budget passendes Sortiment an Werbeartikeln zur Hand.

Geschichte der Werbeartikel

Werbeartikel der 1950er, 1960er Jahre

Nach der Währungsreform 1948 startete die Reklamewelt in ein neues Zeitalter und mit ihr auch die Welt der Werbeartikel. Deutlich als Wachstumsmotor erkennbar waren die vielzähligen Messen, die nun dafür sorgten, dass Werbeartikel eingesetzt wurden. So gab es schon in den 1950er Jahren erste bedruckte Schreibgeräte die auf Messen an potentielle Kunden überreicht wurden.

Mit der PSI als Leitmesse – die erst im Jahr 1963 Ihre Pforten öffnete – begann man sich auch in Deutschland für Werbeartikel zu interessieren. Damals aber nicht in der heute bekannten Form, sondern in einem wesentlich kleineren Rahmen und mit weniger Besuchern. Ein Jahr später wurde die Messe mit 56 Ausstellern und 280 Besuchern in Bad Soden durchgeführt.

Werbeartikel der 1970er Jahre

Im Jahr 1972 brach der Umsatz der Werbeartikelbranche um gut die Hälfte ein. Schuld daran war eine Gesetzesänderung die dafür sorgte, dass ein „Werbegeschenk“ nicht mehr als steuerlich abzugsfähige Betriebsausgabe anerkannt wurde. Lapidar war die Erkenntnis aus dem sog. „Kreile-Gutachten des Prof. Dr. Reinhold Kreile“. Dort stand: „Im Unterschied zu einem Geschenk trägt der Werbeartikel einen Werbeaufdruck.“

Man kann davon sprechen, dass dieses Gutachten de facto die Geburtsstunde des Werbeartikels war. Die Geschäfte mit Werbeartikeln boomten, es wurden Budgets freigegeben und die Einsatzbereiche vergrößerten sich zunehmend.

Werbeartikel der 1980er Jahre

Die Boomzeiten hielten auch in dieser Dekade an, auch aufgrund der Importeure die dafür sorgten, dass sie als Beschaffer von günstigen Produkten stets lieferfähig waren und einige Produktinnovationen aus Übersee und Asien mitbrachten. Die PSI baute Ihre Aktivitäten und damit Ihren Einfluss weiter aus und sorgte dafür, dass ihr Einflussbereich internationaler wurde.

Produkte aus dem elektronischen Bereich wie Taschenrechner hielten nun Einzug in die Werbeartikelbranche und wurden zu Bestsellern. Design war jetzt ein wichtiges Thema und neben den Markenartiklern konnte man designorientierte Produkte einer wesentlich breiteren Masse zur Verfügung stellen. Corporate Identity und Corporate Design sorgten dafür, dass neben einheitlichen Werbeartikeln auch Sonderanfertigungen nachgefragt wurden, so dass der Trend zu komplett individualisierten Werbeartikeln bis heute anhält.

Werbeartikel der 1990er Jahre

Im Zeichen der fortschreitenden Industrialisierung und mit Einzug des PC´s an den Arbeitsplätzen stand neben der Beschleunigung der Prozesse auch ein Verdrängungswettbewerb innerhalb der Werbeartikelbranche an. Nach dem innerdeutschen Mauerfall, der zunächst einen Boom auslöste, standen wirtschaftliche Veränderungen im Raum die man bis dahin ungeachtet ließ. Es dominierte ein Verdrängungswettbewerb, ehemalige Importeure stiegen nun selber in den Handel und Vertrieb ein, es kam zu Zukäufen und Übernahmen.

Der Preisdruck wurde stärker, Aufträge waren heiß umkämpft da die Margen bröckelten und der Verkauf der Standardartikel war rückläufig.

Werbeartikel der 2000er Jahre und heute

Die beginnende Digitalisierung, begleitend von der starken Nutzung des Internets, dem rasanten Tempo der Kommunikations- und Informationswege, veränderten Arbeitmarktgesetzen in China und dem allgemeinen Gefühl der Schnelllebigkeit – all das führte dazu, dass sich die Werbeartikelhändler weg vom reinen Beschaffer hin zum Berater mit Servicekompetenz entwickelten. Der Termindruck wurde höher, Zeit zur Mangelware. Bestellungen wurden jetzt über das Internet abgewickelt und in kürzester Zeit kommuniziert und erstellt.

Neben großen und spektakulären Übernahmen und Aufkäufen floss Kapital werbeartikelfremder Unternehmen in den Markt. So entstanden Importeurriesen die mit enormen Portfolios die Märkte durcheinanderwirbelten.

Aktuell ist dem Werbeartikelmarkt mit einem jährlichen Umsatz von ca. 3,6 Mrd. Euro eine große wirtschaftliche Bedeutung beizumessen. Für Werbeartikel wird mehr Geld als für Außenwerbung (ca. 820 Mio.), Hörfunk (ca. 700 Mio.) oder Online-Werbung (ca. 700 Mio.) ausgegeben.

Welche Formen der Werbeartikel gibt es?

So unterschiedlich die Einsatzgebiete sind, so unterschiedlich kann das Aussehen der Werbeartikel sein. Unterteilt werden Werbeartikel grob in die folgenden Kategorien:

Streuartikel / Give-aways

Die klassischen Streuartikel oder auch Give-aways zeichnen sich durch geringe Kosten und eine hohe Auflage aus. Sie werden bei Marketing- Sport- oder Sponsoringevents und Messen an Besucher verteilt und erreichen Sie die breite Masse. Der Gebrauchsnutzen und/oder der Spaßfaktor stehen im Vordergrund.

Werbegeschenke

Hochwertige Werbeartikel über 35,- EUR werden an spezielle Zielgruppen wie VIP´s, Geschäftsführer und zu besonderen Anlässen wie großen Vertragsabschlüssen oder bei treuen Kunden für langjährige Geschäftsbeziehungen abgegeben. Diese Werbegeschenke heben sich stark ab von anderen Werbeartikeln wie give aways und Streuartikeln. Die verwendeten Materialien bei Werbegeschenken sind meist hochwertiger und auch die Gestaltung der Werbegeschenke ist aufwendiger. Hochwertige Produkte wie edle Notizbücher, USB-Powerbanks aus Metall und edle Schreibwaren von bekannten Marken sind Klassiker aus dem Bereich der Werbegeschenke. Ebenfalls sind Textilien wie Softshell-Jacken und veredelte Polohemden Produkte die sehr im Trend liegen. Das Sortiment an Werbegeschenken wird abgerundet mit schicken Rucksäcken und Weekendern. Die Bedürfnisse und der eigene Stil der Adressaten stehen im Fokus, damit die Wertschätzung und das Gefühl mit dem richtigen Unternehmen zusammen zu arbeiten vermittelt werden. Die Stärkung von Loyalität und die Bindung an das Unternehmen sind die erklärten Ziele, weshalb sich diese Produkte am besten eignen. Hochwertige Firmenpräsente sorgen nicht nur dafür Ihre Wertschätzung gegenüber Ihrem Kunden zu verdeutlichen, sondern sie als Schenkender bekunden Ihr Qualitätsbewusstsein. Die qualitativen positiven Eigenschaften von hochwertigen Werbegeschenken überträgt Ihr Kunde auch auf Ihr Unternehmen und Ihre Produkte.

In- und Onpack / AddOn

Im Konsumgüterbereich eingesetzte Werbeartikel werden als In- und Onpacks Produkten hinzugefügt die neben dem eigentlichen Produkt einen Zusatznutzen bieten. Onpacks werden synonym als AddOns bezeichnet. Diese Werbeartikel sind beispielsweise Biergläser die einem Bierkasten im Verkauf am PoS hinzugefügt werden oder spezielle zielgruppenspezifische Accessoires zum Produkt. Klassische Inpacks sind kleine Spielzeuge im Corporate Design die man in Cerealien findet. Viele Onlinehändler nutzen diese Möglichkeiten der direkten Werbung mittlerweile und fügen Paketbestellungen entsprechende Werbeartikel hinzu. Der Erinnerungswert dieser kleinen zusätzlichen Gadgets ist enorm.

Mailingverstärker

Um neben dem Text oder der Botschaft den Inhalt „be-greifbar“ zu machen, greifen einige Unternehmen auf die Möglichkeit zurück, weitere Sinne anzusprechen und dem Empfänger durch eine kleine haptische Beilage zu motivieren. Dieser kleine Booster für Aufmerksamkeit und Erinnerung wird bei vielen Menschen eher im Gedächtnis bleiben als das einfach geschriebene Wort.

Merchandising

Man kann Merchandising als die Königsdisziplin unter den Werbeartikeln verstehen, da hier für greifbare Werbebotschafter mit Zusatznutzen bezahlt wird. Selbstverständlich ist die Konzeption von Merchandising Produkten ein komplexer Prozess der die hohe Qualität und das durchdachtes Design stets im Blick halten muss. Erfolgreiche Merchandising Kollektionen wie von führenden Automobilherstellern beispielsweise geben den Fans einen ideellen Mehrwert, sorgen für Loyalität und eine starke emotionale Bindung an die Marke. Nicht selten werden Gebrauchsgegenstände – wie Schirme, Accessoires, Textilien und Designobjekte – auf diese Art und Weise zu Sammlerstücken.

Sie sehen, die Einsatzbandbreite für Werbeartikel ist enorm. Kein Einsatzgebiet wo nicht Werbeartikel die Botschaft unterstützen und einen klassischen Text nicht aufwerten kann. Binden Sie Ihre Kunden und Interessenten an Ihr Unternehmen oder Marke, sorgen Sie für Nutzen und bleibende positive Erinnerung.

absatzplus – die Agentur für Werbeartikel

absatzplus ist seit mehr als 25 Jahren Ihre Agentur für Werbeartikel. Wir verstehen uns als kompetenter Partner, der Sie mit Wissen, einem umfangreichen Produktsortiment und individuellem Service unterstützt und berät. Sie erreichen uns telefonisch unter 0221-936 810 oder per E-Mail an info@absatzplus.com.